Insel Fehmarn

Dies ist die Strandküste am südlichsten Teil der Insel Fehmarn. Das Bild ist von Peter Wippermann veröffentlicht bei wikipedia unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung-Weitergabe 3.0 (by-sa)

Die Insel Fehmarn liegt in der Ostsee und ist eine der sonnenverwöhntesten Gegenden in Deutschland mit über 1900 Stunden Sonnenschein pro Jahr. Gleichzeitig gehört Fehmarn zu den regenärmsten Gegenden Deutschlands mit nur ca. 511 mm Niederschlag pro Jahr. Diesen günstigen Umstand verdankt die Insel der Holsteiner Schweiz, wo der Regen vor Erreichen der Insel abregnet.
Mehrere Naturschutzgebiete bieten Tieren und Pflanzen paradiesische Zustände und so ist es kein Wunder, dass zahlreiche Vogelarten hier leben, brüten und auch überwintern. Seltene Pflanzen werden in diesen Gebieten vor dem Aussterben bewahrt. Und wo sich Flora und Fauna wohlfühlen, gefällt es sicher auch dem Menschen...

Meer, Strände, Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Ausflugsmöglichkeiten und Angebote für Sport, Spiel und Spaß machen Fehmarn zu einem idealen Urlaubsort für die ganze Familie. Erholung ist hier garantiert und auch die Kleinen kommen auf ihre Kosten. Hier heißt es nicht nur Sandburgen bauen und im Strandkorb liegen, sondern aus zahlreichen Angeboten auswählen, was gefällt. Egal, ob sportliche Aktivitäten, kindgerechte Unterhaltung, Kultur, Wellness, Massagen oder einfach die wunderschöne Natur genießen, Langeweile dürfte hier kaum aufkommen, selbst, wenn es regnet und der Wettergott es ausnahmsweise mal nicht so gut meint. Darüberhinaus besitzt Fehmarn mit dem Ort Burg auch ein Ostseeheilbad und lädt zum Kuren ein.
Schon der expressionistische Maler Ernst Ludwig Kirchner verbrachte mehrere Sommer auf Fehmarn und nannte die Insel „ein irdisches Paradies“. Auch hier bietet Fehmarn ganz passend mehr zu diesem Thema in seinem Ernst Ludwig Kirchner-Museum in Burg.
Fehmarn ist verkehrstechnisch gut erreichbar. Die Anreise kann mit der Deutschen Bahn und dem Auto direkt bis auf die Insel erfolgen oder per Schiff oder Flugzeug.